Nudeln mit Thunfischsauce

Manchmal muss es einfach ein Nudelgricht sein. Mhhh.. es fehlt dann nur die entsprechende Sauce dazu. Also am Besten mit Zutaten, die man einfach im Haus hat. Unkompliziert und leicht.

Heute gab es dann auch Spiralnudeln mit Thunfischsauce udn Erbsen und schwarzen Oliven in Tomatensauce.

Zutaten für 2 Personen:

150 g Spiralbandnudeln oder andere Sorten
1 Dose Thunfisch in Öl
1 kleine Zwiebel, z.B. Schalotte, wer mag nimmt noch eine Knoblauchzehe dazu
1 kleine Dose Erbsen
eine Handvoll schwarzer Oliven
ein halbes Paket prürierte Tomaten
Salz und Pfeffer
frische Basilikumblätter
etwas Olivenöl
wer mag: evtl. etwas grob geriebenen Parmesan

buschbasilikum   spiral-bandnudeln

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel häuten und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann auch eine Knoblauchzehe ebenfalls klein würfeln und dazu geben, ich habe diese heute weg gelassen.
  2. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten und kurz schmoren lassen. Die Oliven in der Zwischenzeit vierteln und dazu geben und kurz mit andünsten.
  3. Das Tomatenpüree dazu geben und mit Deckel ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Einen Topf mit Salzwasser erhitzen und die Nudeln darin bissfest kochen.
  5. In der Zwischenzeit die Hitze der Pfanne etwas kleiner stellen und den abgeschütteten Thunfisch und die Erbsen in die Tomatensauce geben und nur noch darin bei geringster Hitze, aber mit Deckel, erwärmen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den frischen Basilikumblättchen vor dem Servieren bestreuen. Nudeln abschütten und in eine Schüssel geben, die Sauce direkt darüber geben. Wer mag kann noch frisch grob geriebenen Parmesan dazu reichen – sofort servieren.

Uns hat es geschmeckt und der Rest , der noch in der Küche stand wurde nach und nach weniger, wie das wohl kam?   😉

Guten Appetit !

Advertisements

Putengeschnetzeltes mit Mais

Unser Metzger hat Putenschnitzel aus der Region und die habe ich gestern Abend mit einer kräftigen Tomatensauce und Mais und Nudeln zubereitet. Allerdings hatte ich dann die Hungrigen schon um mich herum stehen und bin nicht mehr so richtig zum Fotografieren gekommen. 😉 Daher ist auf dem Foto auch nur noch der Rest zu sehen, der nach dem Essen übrig blieb.

Zutaten für 4 Personen:

200 g Nudeln, es eignen sich Spirelli, kleine Farfalle oder Spaghetti, nicht zu dünne
4 große Putenschnitzel
Öl zum Anbraten
2 Schalotten
1 EL Butter
300 g Tomatenpüree, z.B. Parmalat
1 TL Zucker
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 Dose Mais, z.B. 560 g Nettogewicht
ein paar Zweige frischen Majoran oder Oregano

Zubereitung:

  1. Die Putenschnitzel in mundgerechte Stücke schneiden und im heißen Öl in einer großen Pfanne kurz rundherum anbraten. Anschließend salzen und pfeffern und auf kleiner Stufe fertig garen lassen.
  2. Die Schalotten pellen und fein würfeln und in einem Topf in einem EL Butter glasig dünsten. Tomatenpüree mit einem Schuss Wasser dazu geben, kurz aufkochen lassen und dann auf kleiner Stufe lecht köcheln lassen. Dabei mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker würzen.
  3. Mais abtropfen lassen. Majoran von den Stengelchen abzupfen.
  4. Die Nudeln nach Packungsbeilage kochen.
  5. Den Mais zum Fleisch geben und 5 Minuten unter Rühren braten. Dei Tomatensauce dazu geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Majoran bestreuen und sofort mit den abgeschütteten Nudeln servieren.

Guten Appetit

 

Schweinefilet in feiner Senfsauce

Ein Familienessen für gestern Abend stand an und so habe ich in meiner Sammlung nach etwas gesucht, dass sowohl zartes gutes Fleisch enthält als auch Gemüse. Der Eine mag dies nicht , der Andere das nicht und so habe ich mich für Schweinefilet Medaillons mit Brokkoli in feiner, cremiger und leichter Senfsauce mit Farfalle/Schmetterlingsnudeln entschieden.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Farfalle, Schmetterlingsnudeln, selbstverständlich kann man andere Nudelsorten nehmen oder auch Spätzle.
800 g Schweinelende
800 g Brokkoli, wenn gefroren, dann vorher auftauen
250 ml Weißwein, trocken
400 ml Gemüsebrühe
8 TL Senf, scharf
8 EL Creme légère, fettreduziert
Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
Pflanzenöl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.
  2. Die Schweinelende in 2 cm breite Medaillons schneiden. Die Bokkoli in kleine Röschen zerteilen und die dicken groben Strünke abschneiden.
  3. Die Schweinemedaillons in einer großen Pfanne in heißem Pflanzenfett von beiden Seiten 3 Minuten scharf anbraten, herausnehmen und z.B. auf einem großen Teller ausgebreiten und salzen und pfeffern und mit Alufolie abdecken.
  4. Die Brokkoliröschen in dem heißen Bratenfonds 2 Minuten andünsten und mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein zusammen ablöschen und mit geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten garen.
  5. Anschließend Senf und Creme légère vorsichtig einrühren und mit Salz und Pfeffer und der Prise Zucker abschmecken.
  6. Die Schweinemedaillons dazu geben und mit geschlossenem Deckel noch ein paar Minuten erwärmen. Mit den Nudeln separat servieren.

Lasst es Euch schmecken!

Alkoholfreier Aperitif zum Kochen    Das ist der alkoholfreie Aperitiv, den ich von meinem Mann beim Kochen kredenzt bekommen habe :-). Er besteht nur aus Orangensaft und Sanbitter und Eiswürfeln.

 

Warmer italienischer Nudelsalat

Das Rezept kann als kleine Hauptmahlzeit oder als Beilage zum Grillen verwendet werden. Sättigt und ist doch nicht zu mächtig.

Zutaten für 4 Personen:

250 g kleine Tomaten, Cocktailtomaten oder Ähnliche
1 Schalotte
2 normale Mozzarellakugeln oder 2 Pack. kleine Mozzarellakügelchen
100 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Tomatenmark
500 g Nudeln, Schleifchen oder Penne oder Spirelli
Gefüllte Nudeln wie Tortellini oder Ravioli würden zusätzlich mehr sättigen
Balsamicoessig, dunkel
Olivenöl
Oregano, Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nudeln nach Packungsvorschrift in reichlich Salzwasser kochen.
  2. Die Schalotte schälen und klein würfeln und in wenig Olivenöl glasig dünsten.
  3. Die Tomaten je nach Größe klein schneiden, nicht zu klein, oder halbieren (Cocktailtomaten z.B.).
  4. Mozzarella je nach Größe in Stücke schneiden oder bei Verwendung der kleinen Kügelchen lassen wie sie sind.
  5. Parmesan reiben und an die Seite stellen.
  6. Aus dem Balsamicoessig, Olivenöl, Tomatenmark, den angedünsteten Zwiebelstückchen, Oregano und Basilikum und Salz und Pfeffer eine Dressing herstellen. Vorsicht beim Balsamicoessig, es schmeckt schon sehr intensiv, daher verwende ich es vorsichtig. Wer mag kann auch eine zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben.
  7. Die Nudeln abschütten und zurück in den noch heißen Kochtopf geben und sofort mit dem Dressing und den Tomaten und Mozzarellastücken vermischen. Deckel auf den Topf und nur auf der Herdplatte durchziehen lassen.
  8. Zügig in eine Schüssel geben und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und servieren.

Guten Appetit !

Meine Nudeln Kunterbunt

Heute habe ich nur für mich gekocht und dann koche ich mir am Liebsten etwas mit Nudeln und schaue dann , was ich noch so alles im Kühlschrank habe und was vielleicht mal verwertet werden könnte oder sollte.

Heraus kommt meist etwas Köstliches. Also finde ich jedenfalls und vor allem kann jeder die Zusammensetzung für sich anpassen und kreativ variieren.

Folgende Zutaten habe ich heute für Meine Nudeln Kunterbunt verwendet:

eine Handvoll Spaghetti oder andere Nudeln, die gerade zur Hand sind
6 ganz kleine Tomaten
einige Maiskörner, wie die Tomaten vom gestrigen Salat übrig
ein paar Garnelen
2 Champignons
ein paar Oliven, die immer im Kühlschrank vorrätig sind, bevorzugt grüne eingelegte
Olivenöl
1 TLBasilikum Pesto, aus dem Glas
1 Handvoll frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:

  1. Die Nudeln, eben Spaghetti oder andere, nach Packungsangeben kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Champignons abreiben und in Scheiben schneiden. die Tomaten halbieren.
  3. 2 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne erwärmen und alle Zutaten auf einmal hinein geben. Kurz andünsten und dann bei geringer Hitze ein wenig schmoren. Pesto in der Pfanne verteilen und alles vorsichtig vermengen. Weitere Gewürze sind gar nicht notwendig. In der Zwischenzeit Parmesan grob reiben.
  4. Sobald die Nudeln gar sind, abschütten, sofort in einen tiefen Teller geben und den Inhalt der Pfanne vorsichtig auf den Nudeln verteilen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Fertig! So lecker.

Guten Appetit