Winzerfladen

Vergangenen Sonntag gab es Winzerfladen und passend dazu eine kleine Weinprobe für unsere Tochter und Ihren Freund. Wir haben einen Riesling: Hundertmorgen, einen Cabernet Sauvignon: Los Vascos und einen Chateau Cantemerle vorgestellt, beschrieben und probiert.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Weizenmehl
30 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
Meersalz
6 EL Olivenöl
3 große rote Zwiebeln
100 g blaue Weintrauben
100 g Walnusskerne
400 g Creme fraiche
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 TL frische Thymianblättchen oder getrockneten Thymian

Zubereitung:

  1. Das Mehl für den Hefeteig in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung bilden. Die frische Hefe in die Mulde bröckeln und den Zucker darüber streuen. Die Hefe mit 100 ml warmem Wasser und etwas Mehl vom Rand aus zu einem Vorteig verkneten. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
  2. Diesem Vorteig dann 3/4 TL Meersalz, 3 EL Öl und 140 ml warmes Wasser zugeben. Zunächst mit dem Knethaken des Handmixers und dann mit den Händen  zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Abgedeckt weitere 45 Minuten  an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis der Teig das doppelte Volumen angenommen hat. Bei uns reicht übrigens die normale Küchen – Zimmertemperatur, damit der Teig gehen kann.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln pellen, halbieren, in feine Streifen schneiden und in 2 EL erhitztem Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  4. Die Weintrauben halbieren. Die Walnüsse grob hacken, Creme fraiche mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  5. Den Backofen auf 200 Grad Umluft oder 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig in 8 Portionen teilen. Jede Teigportion zu einer Kugel formen und flach ausrollen. Die Fladen auf die Bleche legen und mit dem gewürzten Creme fraiche bestreichen.  Mit den gedünsteten Zwiebelstreifen, Weintraubenhälften und Walnüssen belegen. Nach Geschmack mit Thymian bestreuen. Zum Schluss mit wenige Olivenöl vorsichtig beträufeln.
  7. Bei Umluft beide Bleche gleichzeitig in den Backofen schieben und die Fladen 25 – 30 Minuten goldgelb backen. Die Bleche am Besten nach der Hälfte der Zeit tauschen. Bei Ober-/Unterhitze die Bleche nacheinander  auf die mittlere Schiene schieben.

Empfehlung: die Fladen schmecken warm am Besten. 

Wie schon erwähnt passt dazu ein guter Tropfen Wein. 🙂

Lasst es Euch schmecken !

winzerfladen-hefeteig

winzerfladen-zutaten

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s