Gnocchi Auflauf

Dieses Rezept ist super flexibel und super schnell und super lecker. Meine Tochter und ich haben es zusammen gekocht, aber kennengelernt und abgeschaut habe ich es bei einem Besuch bei meinem Bruder und da es mir so gut geschmeckt hatte, habe ich es gleich in meine Sammlung aufgenommen.

Es kann vegetarisch ohne Fleischbeilage genossen werden oder alternativ mit angebratenem Hackfleisch, das ebenfalls mit in die Auflaufform gegeben wird.

 Zutaten für 2 – 3  Personen:

Kleine Tüte Gnocchi
300 g Hackfleisch  oder eben nicht
1 kleine Zwiebel, sehr klein würfeln
1 Paprika
1 Zucchini
1 Möhre
3-4 Champignons
1 Paket Schafskäse
Olivenöl, für das Hackfleisch bei Bedarf zusätzlich Sonnenblumen-Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer, Oregano

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen. Ober-Unterhitze 200°, Umluft 180°.
  2. Sollte das Gericht ohne Hackfleisch zubereitet werden, so die Paprika, Zucchini, Möhre und Pilze in Stücke oder Scheiben schneiden und in der Pfanne mit Olivenöl und den Zwiebelwürfeln kurz andünsten. Die Gnocchi ebenfalls ganz kurz mit in die Pfanne geben. Alles vorsichtig wenden und vermischen.
  3. Das Hackfleisch, falls gewünscht, zuerst in Sonnenblumen- Öl anbraten.
  4. Mit Salz und Pfeffer und Oregano kräftig würzen.
  5. Alles in eine Auflaufform füllen und den Schafskäse darüber bröseln.
  6. Im Backofen ca. 10 Minuten überbacken – Fertig.

 

Guten Appetit

Advertisements

Feldsalat mit Schafskäse und Blaubeeren

Hier habe ich einen frischen fruchtigen Salat, der sowohl mit Feldsalat als auch mit Rucola sehr lecker schmeckt. Er eignet sich auch sehr gut als Vorspeise, da ich finde, er ist fast zu schade als Beilagensalat.

Zutaten für 2 Personen:

1 kleine Schale Blaubeeren
Feldsalat , Rukola ist ebenfalls geeignet
1 Päckchen Schafskäse
Getrocknete Kräuter: Oregano, Rosmarin, Petersilie
1 Ei
4 EL Weizenmehl
8 EL Olivenöl
2 EL fruchtiges Essig z.B. Heidelbeer-Essig oder Himbeer-Essig
Salz, Pfeffer
1 TL Senf, mittelscharf
1 EL Honig, flüssig oder Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Den Feldsalat vorsichtig vorbereiten und von harten Stielansätzen befreien, waschen ist nicht unbedingt notwendig, direkt auf Desserttellern verteilen.
  2. Den Schafskäse abtupfen und in Würfel schneiden.
  3. Das Ei verquirlen, Mehl und Kräuter vermischen, die Schafskäsewürfel zunächst durch das verquirlte Ei ziehen und dann in der Kräuter-Mehl-Mischung wenden und in einer Pfanne mit 4 EL Olivenöl von allen Seiten goldbraun braten.
  4. Für das Dressing 4 EL Olivenöl mit Essig und Honig/Ahornsirup und Senf vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Blaubeeren und die Schafskäsewürfel auf dem Feldsalat verteilen.
  6. Das Dressing über den Salat träufeln und bald servieren, damit der Feldsalat nicht zusammenfällt und der Schafskäse noch etwas warm ist.

Hinweis: Frisches Baguette und evtl. etwas gesalzener Butter dazu.

Guten Appetit

Fondue Saucen

Gestern hat es hier bei uns den ganzen Tag geschneit – so schön. Ich liebe diesen An- und Ausblick. Da der Schnee schon angekündigt war, hatte ich beschlossen für unser traditionelles Sonntagabend Zusammenkommen der Familie zum Abendessen, unser Family Dinner, Fondue vorzubereiten. Ich finde es passt nicht nur zu Silvester, sondern auch hervorragend zu winterlichen Tagen.

Also habe ich 3 Fondue Saucen vorbereitet und eine Rucola-Zitronen-Butter. Diese passen zu den 4 Fleischsorten Schweinefilet, Rumpsteak, Kalbsschnitzel und Hühnerbrust.

Die Zutaten der folgenden Rezepte sind für ca. 6 Personen

Mango Sauce

Zutaten:

1 reife Mango
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Chilipulver
2 EL gehackte Pistazienkerne
80g Creme Fraiche
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen und mit Zitronensaft im Mixer pürieren. Mit Chilipulver udn Pistazien verrühren und die Creme Fraiche unterrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

🙂

Ketchup-Cognac Sauce

Zutaten:

100g Delikatess-Mayonnaise
3 EL Ketchup
2 EL Cognac
Pfeffer aus der Mühle und Paprika zum Würzen

Zubereitung:

Ganz einfach: alle Zutaten miteinander verrühren und mit Pfeffer und Paprika würzen.

🙂

Kräuter-Meerrettich Sauce

Zutaten:

1 Becher Creme Fraiche
Schnittlauch, Petersilie, Kresse: sehr klein geschnitten
1 – 2 TL Meerrettich, je nachdem wie scharf die Sauce werden soll
1 Prise Muskat, Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Auch bei diesem Rezept gilt: alle Zutaten miteinander verrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

🙂

Rucola-Zitronen Butter

Zutaten:

1 Handvoll Rucola
1 Zitrone
125g weiche Butter
1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die zarten Blätter des Rucola von den Stielen zupfen und fein hacken, die Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Die weiche Butter mit Rucola, Zitronensaft und der Prise Zucker gründlich vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mindestens 2 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Hübsch sieht es aus, wenn man die dann fest gewordene Butter mit einem Plätzchenausstecher mit einer hübschen Form aussticht und entsprechend dekorativ anbietet.

Guten Appetit

 

Lachsfilet mit Kartöffelchen und Gemüse

Für das Lachsfilet mit Ofenkartöffelchen stehen viele verschiedene Gemüsesorten zur Auswahl. Das ist der große Vorteil an diesem Gericht, es passen ganz nach Geschmack Paprika, Zucchini, Champignons, Brokkoli, Karotten dazu.

Außerdem sieht die Auflaufform sehr appetitlich und einladend aus und kann direkt auf dem Esstisch präsentiert werden.

Zutaten für 2 Personen:

2  Lachsfilets, gefroren
Kleine Kartöffelchen, z.B. Drillinge
entsprechendes Gemüse nach persönlichem Geschmack oder der Gäste
Olivenöl
Etwas Butter
Zitronensaft zum Beträufeln der Fischfilets
Salz und Pfeffer
Brauner Zucker
Getrocknete Kräuter: z.B. Oregano und Rosmarin (frische Zweige sind natürlich wunderbar)
Zitrone, falls zur Hand

Zubereitung:

  1. Den Lachs antauen lassen und mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Den Backofen bei Ober-Unterhitze 180° vorheizen, Umluft ca. 160°. Gitterrost in die Mitte schieben.
  3. Die kleinen Kartöffelchen höchstens 10 Minuten mit Schale vorkochen.
  4. Eine Auflaufform mit Olivenöl einpinseln, die Lachsfilets in die Mitte der Form legen.Die kleinen Kartöffelchen halbieren und um die Filets herum verteilen.
  5. Das Gemüse, z.B. Paprika in Streifen schneiden, Zucchini und Möhren in Scheiben etc. und anschließend zwischen den Kartöffelchen verteilen. Sollten frische Rosmarinzweige zur Hand sein, einfach ein paar Zweige darüber verteilen.
  6. Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer und getrocknetem Oregano würzen und mit braunem Zucker vorsichtig bestreuen.
  7. Wenn eine frische Zitrone zur Hand ist, in Scheiben schneiden und auf die Lachsfilets legen, dazu ein paar kleine Stückchen Butter.
  8. Ab in den Ofen mit der Auflaufform.
  9. Ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen lassen, 5 Minuten vor Ende, die Kartöffelchen mit Salz und Rosmarin bestreuen und die restlichen 5 Minuten im Ofen fertig garen lassen. Fertig !

Hinweis: Diese Zubereitung macht keinen Dreck auf der Herdplatte.

Natürlich schmecken Wasser und Apfelsaftschorle dazu, aber mir schmeckt auch ein kräftiger italienischer Lugana als Weißwein dazu.

Guten Appetit

 

 

Schafskäse aus dem Ofen

Mit Tomaten und Oliven – im Winter zubereitet erinnert das mediterrane Gericht an den Sommer und wärmt als Ofengericht auch von innen.

 Zutaten für 2 Personen:

1 Paket Schafskäse
1 Handvoll Cocktailtomaten oder andere kleine Tomaten
Einige grüne und /oder schwarze Oliven
Olivenöl
Oregano, getrocket

 Zubereitung:

  1. Den Backofen vorheizen auf 180° bei Ober-Unterhitze und auf 160° bei Umluft.
  2. Den Schafskäse in einer Auflaufform in kleine Stücke krümeln.
  3. Die Cocktailtomaten halbieren und zusammen mit den Oliven auf dem Schafskäse verteilen.
  4. Mit Oregano bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.
  5. Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen.

 Dazu schmeckt frisches Baguette und ein italienischer frischer Weißwein.

Der Schafskäse kann eine Hauptmahlzeit sein, dann sollte die Menge der Zutaten je nach Essern verdoppelt werden.

Guten Appetit